rose marie donhauser

Zucchini-Scheibchen mit würzigem Kräuterdressing

Ein Rezept aus dem Buch: Rohkost  Rezepte aus dem Paradies

 

Für 2 Portionen:

1/2 TL getrocknete Minze
1/2 TL gemahlener Koriander
1 Prise Knoblauchpulver
1 EL gesalzene Pistazienkerne
1 TL getrocknete Zitronenschalen (siehe Profitipp)
8 EL Olivenöl
1 großer Zucchino
grob geschroteter schwarzer Pfeffer

Zubereitungszeit:15 Minuten

1. Minze, Koriander und Knoblauch mit den Pistazienkernen und der getrockneten Zitronenschale
im Mörser fein zerreiben.
Anschließend mit dem Olivenöl verrühren.

2. Den Zucchino waschen, von Stiel und Blütenansatz befreien und auf dem Küchenhobel in
hauchdünne Scheiben hobeln.

3. Die Zucchinischeiben flächig auf zwei Tellern verteilen.
Mit dem Dressing beträufeln und mit Pfeffer bestreuen.

Profitipp Unbehandelte Zitronen heiß waschen und mit Küchenpapier fest abreiben.
Die Schalen girlandenförmig von den Zitronen abschneiden, aber so, dass keine weißen
Innenhäute daran sind. Die Schalen auf ein Backblech legen und in den auf 45 °C vorgeheizten
Backofen schieben. Die Schale etwa 3 Sunden trocknen lassen.
Sie dürfen sich nicht verfärben, aber sollten trocken genug sein, dass man sie leicht brechen kann.
Die Zitronenschalen in einer Dose dunkel und trocken aufbewahren und für Gewürzmischungen
verwenden.

Wissenswertes Die Blätter frischer Pfefferminze haben einen erfrischenden, würzigen Geschmack,
der, bedingt durch den hohen Mentholgehalt, im Mund ein angenehmes Kältegefühl hinterlässt.
Besonders in der orientalischen Küche ist die Minze äußerst beliebt - etwa so, wie die Petersilie bei uns.