rose marie donhauser

Käsekipferl mit Schnittlauchquark

Ein Rezept aus dem Buch: Jogurt Milch und Quark

 

1.  1/2 Liter Wasser mit Butter und Salz aufkochen. Den Topf vom Herd ziehenund zügig das Mehl
unterrühren. Den Topfinhalt rühren, bis sich ein Kloß vom Topfboden löst. Eventuell den Topf
zwischendurch noch einmal kurz auf die Herdplatte stellen.

2.  Den Brie klein schneiden und zusammen mit 1 Ei unter den Brandteig rühren.
Nach und nach die restlichen Eier unterrühren. Es soll ein glatter Teig entstehen; abkühlen lassen.

3.  Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gas Stufe 3) vorheizen und ein Backblech mit
Backpapier auslegen. Den Teig in eine Spritztüte füllen und Kipferl auf das Blech aufspritzen.
Das Eigelb mit der flüssigen Butter mischen und die Kipferl damit bestreichen. Den Käse reiben
und auf die Kipferl streuen.

4.  Das Backblech in den Ofen schieben und die Kipferl in etwa 35 Minuten goldbraun backen.
Inzwischen den Schnittlauch waschen, trockentupfen und in Röllchen schneiden. Mit dem
Sahnequark verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

5.  Die gebackenen Käsekipferl aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen. Quer aufschneiden,
mit Schnittlauchquark füllen und wieder zusammensetzen. Restlichen Quark dazu reichen.

Zeit: 60 Minuten

Für 4 Portionen
100 g Butter
Salz
200 g Mehl
150 g weicher Brie
4 Eier

Zum Bestreichen und Bestreuen:
1 Eigelb
1 TL flüssige Butter
80-100 g Gouda oder Parmesan

Für den Quark:
1 Bund Schnittlauch
250 g Sahnequark

 

Tipp
So falten Sie selbst eine Spritztüte: Ein Papierdreieck zu einer Tüte
einrollen, die Masse einfüllen, die Tüte stramm aufrollen und die
Spitze abschneiden.